Kinder und Jugendliche besetzen Aale Frühjahr 2019

Kinder und Jugentliche besetzen Aale

Essen/Oldb.

Seit mehreren Jahrzehnten besetzt Fischereiverein Essen Oldb. seine Gewässer mit Aalen. An dem Besatz in diesem Jahr nahmen aktiv mehrere Kinder und Jugentliche teil. Die ausgesezte Aale wurden in einer Fischfarm im Emsland aus Glasaalen herangezogen, die vor der französischen Küste gefangen wurden. Die kleine Aale wurden an verschiedenen, gut für sie geeigneten Stellen freigelassen. Der Besatz wird vom Land Niedersachsen und der EU zu 60% gefördert, um den vom Aussterben bedrohten europäischen Aal zu fördern. Obwohl seit Jahren ein Vermarktungsverbot von lebenden Aalen in Europa besteht, werden immer noch über den Schwarzmarkt Glasaale nach Asien verkauft.

Der Eintritt in die europäischen Binnengewässer stellt für die winzigen Glasaale eine große Herausforderung dar. Schuld sind zahlreiche Querverbauungen in Flüßen. Wasserkraftanlagen stellen ein unüberwindbares und tödliches Hindernis für Aale dar. Aber auch Kormorane und Krankheiten, Raubfische und gefräßige Artgenossen begleiten Aale ein Leben lang. Der Besatz dient dabei nicht nur den Fischern und Anglern. Er sorgt auch dafür, dass die laichreifen Aale abwandern und für den Nachwuchs sorgen können, um den Bestand zu erhalten.

Fotos von Kindern und Jugentlichen : Aale für die Zukunft.


Geschrieben: E.Anosov

Zurück